Pressearchiv

07.08.2008
Wahlprogramm beschlossen, Kandidaten vorgestellt
In mehreren Versammlungen und Beratungen des Vorstandes wurde das Wahlprogramm der CDU Doberlug-Kirchhain für die kommende Wahlperiode erarbeitet. In der letzten Woche hat nun der Vorstand das Programm beschlossen. Damit ist nun alles komplett - Kandidaten und Programm. Der Spitzenkandidat für die SVV Uwe Roland dazu: „Wir haben eine gute Mannschaft, gemischt aus erfahrenen wie auch neuen Leuten. Auch von der beruflichen Herkunft her gibt es eine gute Mischung. Bezüglich der inhaltlichen Vorbereitung der Wahl haben wir es uns nicht leicht gemacht. In etlichen Beratungsrunden haben wir unsere Schwerpunkte gesetzt und wünschen uns nun natürlich eine breite Unterstützung von der Bevölkerung.“

Vorsitzender Bernd Heinke: „In unserem Wahlprogramm finden sich die Dinge wieder, die uns wichtig sind. Dazu gehören solide Stadtfinanzen genauso wie eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Schulträgeren unserer Stadt. Der demografischen Entwicklung müssen wir realistisch ins Auge sehen. Ein weiterer Schwerpunkt wird sein, dass wir die Zusammenarbeit mit dem Umland vertiefen. Dies gilt für das Amt Elsterland ebenso wie für Finsterwalde und Sonnewalde. Die Chancen nutzen, die sich uns bieten und nicht lamentieren, das ist unser Credo.“

Und das sind die Kandidaten des Stadtverbandes für die kommende Kommunalwahl:
Für die Stadtverordnetenversammlung kandidieren:
Uwe Roland (freiberuflicher Dozent) als
Spitzenkandidat.
Auf den weiteren Plätzen folgen:
Sebastian Rudolph (Veranstaltungskaufmann),
Thomas Boxhorn (Vermögensberater),
Mario Zenker (NL-Leiter / Teamleiter),
Bruno Geiger (Elektroingenieur ),
Bernd Heinke (Dipl.-Ing.(FH) / Techn. Leiter),
Mike Sarwasch (Malermeister),
Astrid Homagk (Ruheständlerin),
Katrin Bosdorf (Lehrerin),
Helmut Nitzschke(Selbstständig),
Michael Langer(Elektromeister),
Roland Schmidt (Ruheständler),
Reinhard Kloppe (Geschäftsführer),
René Stolpe (Bankkaufmann),
Rainer Schüler (Hausmeister),
Elke Roland (Marktleiterin),
Frank Eichstädt (Dipl.-Ing. f. Bauwesen / GF),
Uwe Gäbler (Bäckermeister)und
Regina Wolter (Einzelhandelsauffrau).

Für die Ortsbeiräte kandidieren:

Helmut Nitzschke für Hennersdorf,
Daniel Handta für Lugau,
Roland Schmidt für Prießen,
Uwe Roland, Winfried Roitsch, Mathias Kosch für Werenzhain.

Für Bruno Geiger, der seit der Wende ununterbrochen Mitglied der Stadtverordnetenversammlung ist, sind solide Stadtfinanzen das „A und O“. Denn so Geiger: „Ohne solide Finanzen bleiben die meisten Ideen nur Träume. Durch eine auf die notwendigen Dinge angepasste Investitions- und Werterhaltungsplanung bei den städtischen Einrichtungen und Liegenschaften sowie eine den Aufgaben angemessene Personalausstattung wollen wir den Fehlbetrag im Haushalt weiter abbauen helfen.“

„Frischen Wind“ wollen Sebastian Rudolph und Mario Zenker mit neuen Gedanken und Ideen in die Stadtverordnetenversammlung bringen. Sebastian Rudolph: „Wir haben großen Respekt vor
den Leistungen und der Erfahrung der schon längere Zeit „im Dienst“ befindlichen Abgeordneten. Jedoch tun auch frische Ideen und eine unbedarfte Herangehensweise gut, sind wir uns sicher.“

Das Wahlprogramm der CDU Doberlug-Kirchhain finden Sie im Internet unter www.cdudoki.de oder als PDF-Dokument zum Download (Siehe unten).

Die Seit einiger Zeit im Internet durchgeführte Umfrage zur Nutzung der alten Turnhalle in Kirchhain
hat bisher nicht die Resonanz erfahren, die sich der Stadtverbande erhofft hat. Jedoch ist die Tendenz zu einer multifunktionalen Nutzung des Hauses eindeutig ablesbar. Es kann weiterhin abgestimmt werden!

Für Hinweise und Anregungen zum Wahlprogramm und zu weiteren Dingen, die Ihnen in Bezug auf unser Gemeinwesen wichtig sind, sind wir stets dankbar.

Schreiben Sie uns doch einfach!

Ihr Bernd Heinke,
Vorsitzender
Zusatzinformationen
aktualisiert von Bernd Heinke, 05.11.2009, 19:09 Uhr